St. Florianer Sängerknaben

Sounds of Austria

Die ursprünglich für Tourneen konzipierte Folklore-Show wird alljährlich mit den „neuen“ Sängerknaben nachstudiert und aktualisiert, sodass sie rund ums Jahr aufgeführt werden kann.

Diese „Österreich-Show“ hat sich nicht nur als Highlight für Auslandsreisen etabliert, auch in der Heimat wird sie immer wieder nachgefragt - als Block in abendfüllenden Konzerten und vor allem auch für die Umrahmung diverser Feierlichkeiten mit internationalen Gästen. Gibt es einen besseren Weg, diesen die österreichische Musiktradition zu vermitteln als durch die charmantesten Botschafter des Landes, wie die Sängerknaben gerne bezeichnet werden?

Berühmte Musikstücke aus Österreich und Lieder, die Österreich zum Thema haben, werden in dieser Show von den Sängerknaben nicht nur gesungen, sondern auch choreographisch aufgelöst. Dabei zeigen sich die Buben nicht nur in ihren traditionellen Matrosenuniformen, sondern beispielsweise beim "Schuhplatteln" in Lederhosen.
Der Bogen spannt sich vom kaiserlichen Wien ("Radetzkymarsch") über das "Edelweiß" aus dem weltberühmten Film "The Sound of Music", alpenländischer Lagerfeuerromantik mit urtümlichen Jodlern, Schuhplattlern in Lederhosen bis hin zur heimlichen österreichischen Nationalhymne, dem Walzer "An der schönen blauen Donau".

…In der gekonnten Regie von Michael Nowak liefen die Sängerknaben zur Höchstform auf und sangen, rezitierten und spielten was das Zeug hielt.
Michael Wruss, OÖ Nachrichten
(über die Aufführung der Komischen Oper „Der Dorfbarbier“ im Brucknerhaus Linz)